Dienstag, 11. Juli 2017

(Autorenplausch) Yves Patak: Ace Driller: Das Prometheus-Gen

Titel: Ace Driller: Das Prometheus-Gen
Autor: Yves Patak
Originaltitel, 143 Seiten
E-Book
Euro: 1,99













Geburt des Dämonenjägers Ace Driller – Yves Patak

Der Erzähler legt die Feder zur Seite. Unterdrückt ein Frösteln. Etwas hat ihn berührt, und etwas ist geboren. Der Akt der Schöpfung ist niemals gleich, mal unbefleckte Empfängnis, rein und heilig, mal wie ein Frevel, eine schwarze Messe tief in den Katakomben der Psyche.
Der Erzähler beugt sich über die Krippe, betrachtet das neuste Seelenkind. Kein Zweifel, der Neugeborene ist ein Dämonenjäger. Viel zu erwachsen liegt er in seiner Krippe und starrt durch zusammengekniffene Augen — Cop-Augen! — in die Welt hinaus. Ace, denkt der Erzähler. Du bist Ace Driller.
Der Dämonenjäger lächelt nicht. Schreit nicht. Er beobachtet die Welt, in der er furchtbare Kämpfe ausfechten wird.
Der Erzähler senkt den Blick. Denkt an die wahren Eltern des Neugeborenen. Die Mutter eine launische Muse, der Vater ein unheimlicher Fremder mit einem beunruhigenden Grinsen, der zu einem Spiel einlädt, einem gefährlichen, magischen, unwiderstehlichen Spiel.
Das Spiel heißt „Was, wenn doch …?“
Der Dämonenjäger hat noch keine Ahnung, dass er einer ist. Hat keinen Schimmer, dass er widerwillig — sehr, sehr, widerwillig — seiner Bestimmung nachkommen wird.
Der Erzähler runzelt die Stirn. Er weiß, dass seinem geistigen Sohn eine Odyssee des Undenkbaren bevorsteht. Dass er gegen titanische Wesenheiten kämpfen und vielleicht einen frühen Tod sterben wird.
Es kommt, wie es kommt. Ace Drillers Schicksal ist es, ein Held zu sein, ein Held wider Willen, ein Kerl mit dem Potential von Nitroglycerin — aber nicht unsterblich. Sein Karma hat die Form eines Damoklesschwertes, das an einem zerfransten Faden hängt.
Ace Driller schaut in die Welt, das rechte Auge neugierig, das linke skeptisch. Tief in seinem Erbgut, aufgewickelt in seine DNA, erwacht das Prometheus-Gen. In der Krippe strampelt der Dämonenjäger, ungeduldig, kraftvoll.
Leise verlässt der Erzähler den Raum.
Die Geschichte beginnt.


Klappentext:
Band 2 ist ebenfalls bereits erhältlich.
"Dämonen existieren. Basta.“
Ein Hexenzirkel, der ein jähes Ende findet. Eine zickige Jahrmarktzigeunerin, die zu viel weiss. Eine Pechsträhne, die alles andere als zufällig wirkt. Eine geheime Liga, die Wesen bekämpft, die es nicht geben dürfte.
Ace Diller, ein Ex-Cop auf der Suche nach seiner wahren Bestimmung, ahnt nicht, dass das Schicksal ihn für den haarsträubendsten Job der Welt vorgesehen hat - und dass die dunklen Mächte genau so real sind wie wie die hellsichtige Hipsterin mit der Struwwelmähne und die ominöse MAD-Liga …








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen